Arbeit und Job nach der Schule

Sonderschule, Hauptschule, Realschule, Fachabitur, Abitur. Ganz egal. Wichtig ist es erst mal überhaupt einen Schulabschluss zu haben. Die Jenigen, die einen Abschluss haben, haben es auf dem Arbeitsmarkt schon nicht leicht. Doch noch schwieriger ist es für jemanden eine Arbeitsstelle zu finden, die keinen absolvierten Schulabschluss haben. In dem Fall ist es empfehlenswert seinen Abschluss nachzuholen ganz egal welches Alter man hat. Voraussetzung für eine/einen Arbeit Job ist ein Schulabschluss.

Arbeitslosigkeit - Menschen ohne Arbeit und Job

Viele Arbeitslose in Deutschland haben keine Lust arbeiten zu gehen, da sie der Ansicht sind, dass sie vom Staat genau so viel Gehalt erhalten, als würden sie 8 Stunden täglich einer Tätigkeit nachgehen. Wozu also sich den Rücken krumm arbeiten?! Sie lassen sich sämtliche Sachen einfallen, um einen möglichen Arbeitgeber abzuschrecken. Dann wiederum gibt es aber auch die Arbeitslosen, die wirklich gewillt sind vom Arbeitsamt weg zu kommen und sich ihr Leben selbständig finanzieren zu können ohne dabei in einer Abhängigkeit zu stehen. Es ist wichtig für einen selbst, arbeiten zu gehen. Denn sitzt man Tag für Tag zu Hause und hat keine Tätigkeit der nachgegangen werden muss, versinkt man irgendwann in einem Loch aus dem man selten alleine wieder raus kommt. Es fängt dabei an, dass man kleine Aufgaben wie den Haushalt zu führen nicht mehr nachkommt bis hin, dass man keine sozialen Kontakte mehr pflegt. Es ist wichtig einen Grund zu haben morgens aufzustehen und zu sehen, wofür man arbeiten geht. Nämlich dafür seinen Lebensstandart erhalten zu können.

Die richtige Politik als Grundlage für Arbeit und Job

Die Politik ist nicht ganz unschuldig an der ganzen Misere. Geld wird an den wichtigsten Stellen gekürzt wie zum Beispiel Erziehung oder Bildung es wird gespart wo nur gespart werden kann und dann auch noch Geld verlangt damit man eine gute Bildung genießen kann. Studiengebühren, Schulbücher etc.. Alle Arbeitslosen werden über einen Kamm geschert und es wird behauptet, dass jeder Arbeitslose zu faul ist arbeiten zu gehen. Doch darüber das Manch einer keine/keinen Arbeit Job bekommt oder aus körperlich gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kann, dessen sind viele Politiker sich nicht bewusst. Warum auch?! Denn schließlich sind sie ja versorgt! Sie brauchen sich keine Gedanken darüber zu machen, ob die Monatsmiete bezahlt oder der Kühlschrank gefüllt werden kann. Somit ist es auch einfach über etwas zu urteilen, was man selbst nie leben und erleben musste! Jeder der Heut zu Tage in Deutschland eine Arbeitsstelle besitzt sollte sich glücklich schätzen! Es ist normal das man sich mal beschwert über das was auf der Arbeit los ist aber jeder der eine Stelle hat sollte zu schätzen wissen was diese Tätigkeit wert ist egal ob dieser Job gut bezahlt wird oder nicht aber zumindest, weiß dieser Jenige wofür er arbeiten geht und das das Geld was er erhält nicht auf Kosten der Steuerzahler ausgezahlt wird.

Für weitere Informationen in Englisch klicken Sie hier!

Home       :       Werbung       :       Abonnement       :       Renew
Copyright brubach.com
Home Page       :       About Us       :       Solutions       :       Services       :       Our Clients       :       Contact Us